Action beim Kongress Christlicher Führungskräfte (KCF): Thomas Middelhoff unterrichtet „House Running“

frantic00, Maridav (shutterstock.com)

Karlsruhe (tl) – Der Kongress Christlicher Führungskräfte (KCF) bietet dieses Jahr ein ganz besonderes Action-Programm an: „House Running“! Das Abseilen von Hochhäusern in 90-Grad-horizontaler Laufhaltung wird sonst als Action-Event von Outdoor-Veranstaltern angeboten und ist ein beliebtes Geschenk für Junggesellen-Abschiede. Beim KCF gilt: Von den Besten lernen.

Geier können fliegen. Pleitegeier müssen klettern: Nachdem Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff am 25. Juli 2014 im Landgericht Essen wegen des Vorwurfs der Untreue und der Steuerhinterziehung einen Offenbarungseid abgelegt hatte, sprang er aus dem ersten Stock auf ein Garagendach und hangelte sich an einer Regenrinne zum Hinterhof hinunter.

Dieses Können möchten die Veranstalter vom „Kongress Christlicher Führungskräfte“ nun auch evangelikalen Kleingewerbetreibenden zugänglich machen. Falls sie’s mal brauchen, denn: Thomas Middelhoff wurde am 14. November 2014 zu drei Jahren Knast verurteilt und wegen Fluchtgefahr sofort in U-Haft genommen! Nicht jeder Christ hat aber die 895.000 Euro Kaution dabei, mit denen sich der sportive 61jährige zunächst Haftverschonung erkaufte.

Der „KCF“ – durch Buchstabendreher oft mit „Kentucky Fried Chicken“ verwechselt – findet vom 28.2. bis 2.3. 2019 in Karlsruhe statt. Ganz ohne Buchstabendreher wird er gern mit dem  „Kaninchenzüchter Club Freilassing“ verwechselt. Funfact: 2015 hatte Ex-„idea“-Chef Helmut Matthies den christlichen Führungskräften die ehemalige AfD-Vorsitzende Frauke Petry als Stargast präsentiert.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.