HÆSSLICH! Neue Konferenz startet parallel zur SCHØN!

VVSV (shutterstock.com)

Gelsenkirchen (tl) – Ganz Deutschland blickt wie gebannt auf die aufregendste und innovativste Konferenz dieser Zeit. Ganz Deutschland? Zugegeben, in Augsburg gibt es noch die SCHØN-Konferenz! Doch fern der christlichen Kultur-Elite kennen deutsche Christen dieser Tage nur ein Thema: die HÆSSLICH! Das ist nicht zuletzt daran erkennbar, dass der Hashtag #wasisthaesslich seit einigen Tagen die Twittertrends anführt.

Die erstmalig stattfindende HÆSSLICH!-Konferenz steht unter dem Motto „Voll die Macke, aber richtig gut drauf!“ und soll neue Maßstäbe setzen. Die Organisatoren sind sich sicher: Die HÆSSLICH! trifft den Nerv der Zeit. Sie ist Inspiration für alle, die sich ihr individuelles Verständnis von Ästhetik nicht von Kunst-Kanons diktieren lassen wollen. Für alle, die Gelsenkirchener Barock für die schönste Kunst-Epoche halten. Für alle, die Geweihe lieben – nicht nur an der Wand. Für alle, die am liebsten mit der Farbrolle malen – und zwar in Aprikot. Für alle normalen Menschen, die Komplementäre für nette Worte unter den Liebsten halten. Für alle, die sich keine Schranken setzen – bis zur Schrankwand. Für alle, die Lieder auch ohne Duden und Filme nicht erst 90 Minuten nach dem Ende verstehen wollen. Für alle, die sich nicht mehr belächeln lassen wollen. Für alle, die tief in ihrem Innern wissen: Hässlich ist das neue Schön!

Zunächst war geplant, dass die Konferenz im Hinterraum von „Jupps Dorftränke“ stattfindet. Der Ansturm beim Kartenvorverkauf war jedoch so groß, dass eine neue Location gefunden werden musste. Mit der Schalker Veltins-Arena fanden die Organisatoren glücklicherweise kurzfristig einen adäquaten Ersatz.

Was viele Besucher anlocken dürfte, ist die Tatsache, dass neben zahlreichen Lebenskünstlern ein exklusiver Ehrengast erwartet wird. Initiator der Hæsslich!-Konferenz  Jonathan Sanftl äußerte sich dazu wie folgt: „Ich sach ma so. Der Jesus, der war doch zu Lebzeiten auch am liebsten bei so einfachen, unperfekten Leuten – das war’n so Nasen wie du und ich. War nicht so’n Etepetete-Typ. Hässlich war für den überhaupt kein Problem. Von daher, ich bin mir tausend Prozent sicher: Der Jesus, der kommt zur HÆSSLICH!-Konferenz.“

 

 

3 Kommentare zu “HÆSSLICH! Neue Konferenz startet parallel zur SCHØN!

  1. „…die sich keine Schranken setzen“? Richtig muss es heißen: Für alle, für die es Schranken nur auffe Pommes gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.