Achtung: Warnung vor gehackten Facebook-Accounts friedfertiger Christen!

Schiefbahn (tl) – Das sind schlimme Nachrichten für viele unbescholtene christliche Facebook-Nutzer. Wie die Polizei nach intensiven Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Facebook-Zentrale bekannt gab, wurden unzählige Accounts christlicher Nutzer gehackt und in deren Namen menschenverachtende Kommentare auf den Seiten kirchlicher Nachrichtenportale platziert!

Selbst für erfahrene Ermittler sind die Ausmaße dieser heimtückischen Aktion erschütternd. So berichtet uns ein Beamter von so mancher schlaflosen Nacht nach dem Betrachten all der Kommentare. „Das ging schon unter die Haut! Da liest man Sachen wie: ‚Ihr seid ja irre. Einfach komplett verrückt (…) jeder fickt jeden (…) Fahrt zur Hölle.‘ Oder auch: ‚Vor so was wie ihnen kann man nur ausspucken (…) Halt einfach deine Fresse (…) Nehmen sie mal ihre Medikamente.‘ Da herrschten unfassbare Zustände unter völliger Missachtung von Werten wie Meinungsfreiheit und Nächstenliebe!“

Entsprechend groß war die Erleichterung in der Sonderermittlungseinheit, als sich herausstellte, dass all diese Kommentare nicht von diesen Christen stammten. Dazu Polizeioberkommisar Matthias Otsial: „Da fiel uns wirklich ein Stein vom Herzen. Ich mein, wenn wir uns nicht mehr auf die Christen in dieser schlimmen Social-Media-Kultur verlassen können, auf wen dann?“

Bitte prüfen Sie also sorgfältig, ob auch Sie von diesem Hack betroffen sind. Wenn Sie „Jesus“ als Passwort haben, ändern Sie es sicherheitshalber.

Bildnachweis: adike (shutterstock.com), Screenshots (pro, idea)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.