Niederländischer Gemeindepraktikant baut mit Sonntagsschulkindern Tüten!

Duisburg (tl) – Ein handfester Skandal hat sich Sonntag in einer deutschen Freikirche ereignet! Der neue niederländische Gemeindepraktikant wurde dabei erwischt, wie er mit Sonntagsschulkindern Tüten für die anstehende Einschulung bauen wollte!

Für Wesley de Bong, den 20jährigen Bibelschüler aus Amsterdam ist die große Aufregung allerdings viel Rauch um nichts. „Die drehen gerade total durch. Ich weiß aber gar nicht, was die von mir wollen. Die haben doch selbst gesagt, ich soll mit den Kids Tüten bauen. Im ersten Moment hatte ich mich ja auch gewundert, aber auf der anderen Seite singen die ständig Lieder wie „Herr, deine Liebe ist wie GRAS und Ufer“ oder „Lord I Lift your Name on HIGH!“ Und der ein oder andere mit seinem heiligen Dauergrinsen raucht doch garantiert auch was. Wie soll ich das denn sonst verstehen?“ erklärt er schulterzuckend.

Die Gemeinde sieht das weniger gechillt. „Das muss man sich mal reinziehen!“ poltert eine eine nach Luft schnappende Mutter. „Wir versuchen unsere Kinder vor allem Unheil zu bewahren. Kein Fernseher und nur Kekse mit ausgewählten Zutaten  … und dann verkommt die Sonntagsschule zur Haschküche.“

Der Pastor der Freikirche versucht nun die Situation zu beruhigen und verweist darauf, dass letztendlich ja nichts passiert sei. „Wir sollten alle mal die Luft anhalten und dann tief durchatmen! Jetzt warten wir mal ab, bis sich der Rauch verzogen hat und Gras darüber gewachsen ist.“ beschwichtigt er auf unsere Rückfrage.

Dennoch werden aus dem Vorgang Konsequenzen gezogen. Die geplante Integration des Abendmahls in den Kindergottesdienst ist erstmal vom Tisch: „Nicht auszudenken, was da alles schief gehen kann.“

Bildnachweis: FamVeld, PetrP, sam100 (shutterstock.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.