Irre: Siegfried Zimmer hält erstmalig Vortrag ohne Witze über Fundis und Andersdenkende!

Ollyy (shutterstock.com), Screenshot youtube

Weimar (tl) – Sensation! Der streitbare Theologe Siegfried Zimmer hat zum ersten Mal in der Geschichte von Worthaus einen Vortrag gehalten, ohne auch nur einen einzigen Witz über Andersdenkende und Fundamentalisten zu machen!

Es ist eine gespenstige Stille, die sich übers Plenum stülpt, als Zimmer seinen Vortrag beendet. Fragende Blicke wandern von Reihe zu Reihe. Ein Grummeln macht sich breit. Viele Köpfe versinken voller Enttäuschung zwischen den Händen. Manche Zuhörer können irgendwann ihre Fassungslosigkeit nicht mehr verbergen, donnern ihre Booklets auf den Boden und schimpfen leise vor sich hin!

„Ich bin stinkesauer“ platzt es später aus einer langjährigen Anhängerin heraus. „Das ist immer das schönste, wenn wir über die lachen können, die denken alles richtig verstanden zu haben. Aber die glauben ja nur das, was 90% der Fundi-Bibellehrer lehren. Zum Glück haben wir unseren Siggi. 90% Prozent der Bibelwissenschaftler sind ja auch seiner Meinung!“ so Anika Lauer weiter, während die umherstehenden Worthäusler im Chor nicken. „Ja, ja, die Fundis. Glauben auch alles was denen von oben erzählt wird!“

Versteckt in der letzten Reihe entdecken wir kurz vor dem Ausgang plötzlich einen extrem verstört wirkenden Zuhörer. Im Gespräch gesteht er uns dann irritiert: „Ich bin ja einer dieser Fundis. Mein Bibelkreis hat mich hier hin geschickt, um mal Kontra zu geben. Als dann das Fundi-Bashing ausgeblieben ist, hab ich wohl ohne zu merken meine Abwehrhaltung verlassen und einiges zum nachdenken mitgenommen. Ich bin ganz erschrocken, es ist ja doch nicht alles Quatsch, was der erzählt. Was soll ich denn jetzt zu Hause berichten? Die machen mir die Hölle heiß!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.