Exklusiv: Weltweit erstes Interview mit dem Zeitgeist!

GlebSStock (shutterstock.com)

Stuttgart (tl) – Für manche ist er eine Legende, für andere der Inbegriff zu Bösen. Während viele seine Existenz bestreiten, wollen andere ihn sogleich beim Blick über den Bibeldeckel erkennen können. Um niemanden sonst ranken sich derart viele Gerüchte. Und auch niemand sonst wird so oft vorverurteilt und für schuldig befunden wie er. Zurecht? Als erstes Nachrichtenmagazin weltweit gelang es TheoLeaks, ein Interview mit der sagenumwobenen Gestalt zu führen: dem Zeitgeist.


TheoLeaks: Herr Zeitgeist, Sie sind in aller Munde, scheuen selbst aber die Öffentlichkeit. Warum? Eigentlich hätten Sie doch keinen Grund zur Bescheidenheit.
Zeitgeist: Ich meide die Menschen mittlerweile. Es ist immer das Gleiche: Egal, was ich tue und wie ich es tue, und selbst wenn ich nichts tue – ich bin an allem schuld. In den letzten Jahren wurden die Schuldzuweisungen immer schlimmer. Früher wussten die Menschen ja noch nicht mal, dass es mich gibt.


Nun ja. Das mag sicher an Ihrem exorbitant gestiegenen Einfluss auf die Gesellschaft liegen. Laut Meinungsumfragen haben Ausschweifungen aller Art deutlich zugenommen. Unter dem großen Druck leiden ja viele rechtschaffene Bürger der christlichen Schattengesellschaft. Man könnte meinen, Sie befinden sich auf dem Höhepunkt Ihres Schaffens!
Ich kann diesen Quatsch nicht mehr hören. Ich bin doch schon lange in der Altersteilzeit, mache doch kaum noch etwas, das der Rede wert wäre. Ganz im Ernst, das sind doch Peanuts gegenüber den Zeitgeist-Bomben, die ich früher gezündet habe. Damals ging es noch so richtig ab.


Das müssen Sie erklären.
Ständig werde ich mit Nichtigkeiten in Verbindung gebracht. Ich sehe mein wahres Lebenswerk nicht gewürdigt. Niemand redet mehr darüber!


Hätten Sie ein konkretes Beispiel?
„Schöpfungsordnung“ sagt Ihnen etwas? Ein Mann, eine Rippe! Ich habe die Polygamie eingeführt. Und Kinderehen. Und Zwangshochzeiten. Und alle haben mitgemacht! Was meinen Sie denn, was Salomo mit den tausenden Weibern gemacht hat? Uno gespielt? Musiziert? Haha, Glockenspiel vielleicht. Das sexuelle Wirken von Salomo, Abraham und Konsorten wäre heute Anlass zur Gemeindezucht, sag ich Ihnen! Deren Seelen wären schon längst dem Satan übergeben worden. In der christlichen Szene würden die keine Rolle mehr spielen. Das hat geknallt! Aber heute bekomme ich für jeden Scheiß nen Shitstorm.


Wollen Sie damit sagen, früher sei alles besser gewesen?
Ja, klar! Was denn sonst?! Ich sag ja: Die haben immer ALLE mitgemacht. Alle Frommen. Das volle Programm. Rumschnakseln. Völkermord. Ha, der freie Wille des Menschen. Apropos: Ich hab die Sklaverei etabliert. Sogar der berühmte Apostel Paulus war ein Fan davon. Hat das nie verurteilt und den Sklaven sogar noch befohlen, immer schön vor ihren Herren zu kuschen. Damals hat mich keiner angegriffen wie die Leute von heute. Das sind doch heutzutage alles Streber. Alles Spaßbremsen.


Wieso setzen Sie sich nicht zur Ruhe? Schreiben Ihre Memoiren und bringen Licht ins Dunkel?
Ich bin wie ein Schutzpanzer. Lieber bekomme ich es ab als die Menschen dahinter, die einfach versuchen, in der heutigen Zeit klarzukommen.


Vielen Dank für das Gespräch!

 

 

Ein Kommentar zu “Exklusiv: Weltweit erstes Interview mit dem Zeitgeist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.