Vatikan entwickelt Kondome für Katholiken!

Rom (tl) – Es sind Akten, die Normalsterbliche nie zu Gesicht bekommen. Wie aus diesen Geheimdokumenten des Vatikanarchives hervorgeht, plant die katholische Kirche eine weitreichende Verhütungsmittelkampagne.

Die Merchandising-Abteilung des Vatikans entwarf unter dem jugendgerechten Titel „Holy Hole in One“ eine Kondomkollektion mit besonderer Note. So erhält jeweils ein Präservativ pro Packung postproduktiv, in priesterlicher Handarbeit, mit geweihten Zangen gestanzt, ein zierendes Loch. Die Win-Win-Situation ist bestechend. Katholische Christen können zukünftig verhüten, ohne gänzlich auf die Zeugung von Kindern zu verzichten. Auslöser ist eine Rede von Papst Franziskus auf dem Rückweg seiner Asienreise. Katholisch zu sein bedeutet seiner Meinung nach nicht, sich unkontrolliert fortzupflanzen.“

Konservative Katholiken hingegen dürfen sich auf die Special Edition „Nie mehr poppen ohne floppen“ freuen. Marketingchef Hartmut Rollinger erklärte auf unsere Rückfrage: „Mit der ebenfalls erhältlichen praktischen Einer-Packung gehen linientreuere Katholiken auf Nummer sicher. Auch hier gilt das „Holy Hole in One“-Verspechen. Sie können zukünftig verhüten, ohne zu verhüten!

Als besonderes Gimmick erweist sich die Verpackung der Überzieher. Sie sollen, um katholische Christen zu ermutigen ihren Kindern christliche Namen mit auf den Lebensweg zu geben, bereits mit einem biblischen Namen pro Präservativ bedruckt sein. Information darüber, ob auch die beliebten christlichen Vornamen Habakuk, Esau & Judas auf den Markt kommen liegen TheoLeaks nicht vor.

Bildnachweis: Jfanchin, SFIO CRACHO, xiaorui (shutterstock.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.