Alle Artikel in: Sport

ELIM Kirche Hamburg rettet den HSV … mal wieder!

Hamburg (tl) – Ganz Fußballdeutschland blickt mit einer Mischung aus Verwunderung und peinlicher Berührtheit nach Hamburg, nachdem der krisengeschüttelte Club in den Schlussminuten des letzten Spiels gegen den Vfl Wolfsburg den Klassenerhalt sichern konnte. So bleibt Hamburg das einzige Gründungsmitglied der Bundesliga, das nie abgestiegen ist. Eine Willensleistung? Wieder mal Dusel? Nein! Denn wie schon in den letzten Jahren verdankt der Bundesliga-Dino seine Rettung einzig und allein der Elim Kirche Hamburg. Mit einer leidenschaftlichen Gebets-Offensive gelang es der dortigen Jugendgruppe gerade noch rechtzeitig das Ruder umzureißen. „Wir sagen uns ja zu Beginn jeder Saison, dass die Jungs es diesmal alleine schaffen müssen“, resümiert Jugendpastor Klaas Enerhalt (2. von rechts), selbst glühender HSV-Fan im Gespräch mit TheoLeaks. „Aber irgendwann kommt fast jedes Jahr der Punkt, wo uns klar wird, dass die es alleine nicht schaffen werden. Mit Fußball hat das bei denen ja meist wenig zu tun. Und dann kommen wir ins Spiel. Aber so richtig!“ Die Gruppe blickt auf große Erfahrung im Abstiegskampf zurück. „Einige von unseren älteren Jugendlichen waren schon 2011/2012 mit dabei, als wir unsere …

Evangelische Allianz übernimmt Namensrechte am Stadion von Bayern München

München (tl) – Die neue Bundesligasaison beginnt mit einem Paukenschlag! Völlig überraschend übernimmt die „Evangelische Allianz“ bis auf weiteres die Namensrechte an der „Allianz Arena“, dem Stadion des deutschen Rekordmeisters!  Aus dem Vorstand des Fußballclubs hört man wahre Loblieder auf den neuen Premium-Partner: „Wir sind froh, mit der Evangelischen Allianz den perfekten Verbündeten für unseren Club gefunden zu haben.“ frohlockt Karl-Heinz Rummenigge gegenüber TheoLeaks und erklärt die Hintergründe der Partnerschaft: „Neben den finanziellen Aspekten haben uns vor allem die großen Gemeinsamkeiten überzeugt. Wir sind beide Marktführer, werden aber eigentlich von niemanden so richtig gemocht. Jeder nörgelt ungefragt an uns herum und im Hintergrund haben wir auch noch beide nen Uli, der gern mal sein eigenes Ding macht.“  Der Uli aus München sieht den Deal seines Vereins übrigens ganz pragmatisch: „Wem wir die Gelder aus der Tasche ziehen, damit unsere Kunden für 7 Euro in die Fankurve können ist mir doch wurscht!“ Seit heute schmückt bereits der Schriftzug „Evangelische Allianz Arena“ den Fußballtempel des Clubs. Die finanziellen Möglichkeiten für diesen Kraftakt verdankt das evangelikale Netzwerk einer unerwarteten Fügung. …

Nach Kritik an billigen Schwalben: Fußballclub führt Schauspielunterricht ein!

München (tl) – Ein deutscher Bundesligaclub hat nun endlich auf die andauernde Kritik von kirchlichen Gruppen an schlechten Schauspieleinlagen und billigen Schwalben reagiert. Gegenüber TheoLeaks bestätigt ein Clubvertreter die Integration von Schauspielkursen in die Saisonvorbereitung: „Die Kritik der Kirchen war absolut berechtigt. Auch wir haben die Schnauze voll von diesen amateurhaften Betrugsversuchen. Die Professionalisierung des Fußballs darf hier nicht enden. Wir werden mit sofortiger Wirkung Experten renommierter Schauspielschulen ins Trainerteam integrieren!“  Neben dem „Method Acting“ und „Spontantheater“ werden viele Elemente aus der „Pantomime“ in das Individual-Training einfließen. Ziel ist es, ab Saisonstart perfekte Schwalben zu kreieren, die selbst mit der Superzeitlupe nicht zu entlarven sind.  „Ich bin mir sicher, das wir damit eine absolute Win-Win-Situation erschaffen. Die Molaristen sind zufrieden und wir bewahren uns unseren Wettbewebsvorteil!“ so der Clubchef. Darüber hinaus würde sich für viele Profis bereits jetzt eine berufliche Perspektive für die Zeit nach der Karriere eröffnen. Bildnachweis: Fingerhut (shutterstock.com)

Vor ManCity-Wechsel: Jesus bei Bayern München durch Medizincheck gefallen!

Manchester (tl) – Nun ist es amtlich: Jesus wechselt zu Manchester City und die ebenfalls interessierten Bayern schauen in die Röhre!? Weit gefehlt! Wie TheoLeaks exklusiv erfuhr, war der Wechsel des Stürmers von Palmeiras São Paulo zu Bayern München bereits abgesegnet, scheiterte dann aber unerwartet am Medizin-Check!  Dazu ein Mitarbeiter der medizinischen Abteilung: „Bei einem solchen Transfer gehen wir mit höchster Vorsicht vor. Der Teufel steckt eben im Detail. Wir haben ihn natürlich direkt auf die Probe gestellt. Als er bei der Führung durchs Trainingszentrum den großen Umweg um das Ermüdungsbecken gemacht hat, wurden wir schon stutzig! Bei der medizinischen Untersuchung haben wir zudem keine früheren Hand- und Fußverletzungen feststellen können. Das hat uns schon sehr ins Zweifeln gebracht.“ Zur endgültigen Abklärung hatte der Club schließlich Jesus Turiner Grabtuch einfliegen lassen. Als auch hier keine Übereinstimmung vorlag, war der Check endgültig gescheitert!  „Wir lassen uns doch nicht aufs Kreuz legen! Schon gar nicht im katholischen Bayern. Auf di Maria sind wir vor 2 Jahren auch nicht reingefallen. Da muss dieser Möchtegern-Jesus schon früher auferstehen!“ Bildnachweis: Roberto Sabino from Campinas SP, Brasil – Palmeiras …

Die ganze Wahrheit hinter dem Wechsel von Götze!

Dortmund (tl) – Für die meisten Fußballfans dürfte die Rückkehr von Mario Götze ein ganz normaler Wechsel sein. Doch scheinbar steckt hinter all dem Transfergebahren ein höherer Plan. Wie TheoLeaks erfuhr, ist Borussia Dortmund von bibeltreuen Christen unterwandert und verkommt immer mehr zum Spielball ihrer Interessen. So sollen Nachfolger des Vereins und fußballinteressierte Atheisten unterschwellig mit biblischen Werten konfrontiert werden. Nachdem die Umsetzung der biblischen Weisheit „Die Letzten werden die Ersten sein“ in der vorletzten Saison nach der Hinrunde abgebrochen wurde, konzentriert sich die bibeltreue Basis wieder auf ihren bisherigen Schwerpunkt: Die Neuinterpretation des Gleichnisses vom verlorenen Sohn. Nach den Testläufen mit Reus, Großkreutz, Sahin und Kagawa gelang den Dortmunder Gelehrten nun ihr Meisterstück. Götze, als der Sohn, der den Verlockungen des Mammons unterliegt, dann scheitert und bei den Schweinen hängen bleibt. Perfekter hätte man das Gleichnis nicht antizipieren können. Mit aufrichtig formulierter und medial gewürdigter Reue kehrt er nun in seine Heimat zurück und wird von Papa Watzke herzlich empfangen. Dazu der geistliche Berater des Vereins: „Wir sind sehr Stolz, dass alles so gut geklappt hat. Die …