Alle Artikel in: Kultur

„idea Spektrum“ ist christliches Unwort des Jahres 2016!

Wetzlar (tl) – Völlig überraschend haben deutschsprachige Christen „idea Spektrum“ zum christlichen Unwort des Jahres 2016 gewählt. In der vom Nachrichtenportal „TheoLeaks“ erstmalig durchgeführten Wahl im Social Web setzte sich der Begriff knapp vor „bibeltreu“ und „Celebration“ durch. „idea Spektrum“ ist der Name einer evangelischen Nachrichtenagentur, die sich in der evangelikalen Bewegung verortet und einen breiten Blick auf frei- und landeskirchliche Themen erlaubt. Hierbei zeichnet sie sich besonders durch eine neutrale und untendenziöse Berichterstattung aus. Es gelingt „idea“, wie keinem anderen religiösen Medienunternehmen, der Meinungsvielfalt im christlichen Bereich unverfälscht Raum zu geben, ohne dabei selbst meinungsbildend zu agieren. Eine besondere Erwähung verdient die ausgewogene und faire Moderation von Kommentaren im Social Web. Insofern ist das Votum zum Wort des Jahres für die Initiatoren der Wahl völlig überraschend und verstärkt den Zweifel an tragfähigen Prognosen in dieser unsteten Zeit. Zudem wurden zahlreiche Unwörter durch die christliche Community gerügt. Neben der rechtlich sicher auf wackeligen Beinen stehenden „Kinderarbeit“ erfuhren Begriffe wie „Church“, „einfach“, „The best is yet to come“, „Anbetungsteil“ oder auch „Freisetzen“ besondere Erwähnung. Das Wort „TheoLeaks“ …

CVAKRUBC entwickelt mit Design-Art-Studio eigene Bierdeckel-Bibel!

Hopfenau (tl) – Nach der anhaltenden Kritik an der Bierdeckel-Aktion der Evangelischen Kirche Hessen Nassau hat die „Christliche Versammlung aufrichtig konservativer rechtgläubiger unabhängiger bibeltreuer Christen“ (CVAKRUBC) nun einen eigenen Bibel-Bierdeckel vorgestellt. Liebevoll gestaltet, inhaltlich vollständig und unverfälscht auf 100×100 cm. „Für uns war das einfach eine unzumutbare Verkürzung des biblischen Zeugnisses“ bewertet Kai Negnahde, Bundesvorstand der CVAKRUBC, den von der hippen Agentur „gobasil“ entwickelten Bibel-Deckel. „Liebe Gott, Dich, die Anderen. Liebe, Liebe, Liebe! Ich sage Ihnen: Wer seinen Glauben nur auf Gefühlen aufbaut, für den wird es am Ende nicht reichen! Wir mussten handeln!“ In Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen „Design-Art-Studio für Design und Art und Satz und Internet-HTML und Copyshop mit PC-Service“ entstand ein formal und inhaltlich einwandfreier Bierdeckel. So sind nun alle Bibelstellen erfasst, die für ein Verständnis des Evangeliums unabdingbar sind! „Sicher, das große Format ist erstmal gewöhnungsbedürftig“, räumt Negnahde ein, „aber das Studio sagt, dadurch falle er natürlich um so mehr auf! Und das sind ja Profis. Die wissen, was sie tun. Und hipp gestaltet ist der Deckel sowieso. Der Grafiker – Herr Adam Alt …

Endlich: Langenscheidt bringt Wörterbuch „Zungenrede – Deutsch“ heraus!

Heiligenhaus (tl) – Diese Nachricht wird die charismatische Szene begeistern und auf ewig revolutionieren! Vorbei die Zeiten der Unsicherheit und des heimlichen Nachprabbelns. Jetzt können endlich alle in Zungen reden!  Dem bekannten Wörterbuch-Verlag Langenscheidt gelang es nach jahrelanger Arbeit das Sprachmuster der Zungenrede zu entschlüsseln. Nach Auskunft des Projektleiters war dies jedoch kein leichtes Unterfangen. „Es gibt ein geläufiges und beliebtes Wort, welches jeden Ansatz scheitern ließ. Als uns irgendwann aber klar wurde, dass ‚Schakaraba‘ einfach überhaupt keine sinnhafte Bedeutung hat, gelang uns endlich der Durchbruch.“ Unter den charismatischen Leitern, die das Wörterbuch vorab testen dürften, wird das Produkt allerdings sehr kontrovers gesehen. So berichtet uns ein Pastor, der anonym bleiben will, von seinen ersten Eindrücken: „Ich bin total durcheinander. Mein Einführungsgebet in die Anbetungszeit ‚Relhcriks ednal nietsi redtfp ühth cinrew“ bedeutet scheinbar: ‚Wer nicht hüpft, der ist ein Landeskirchler!‘ Oder mein Sprachengebet vor meiner letzten Verkündigung ‚Redorenrub redtsi ettawark euen eniemre ballos negiderph cielgh cisaw gnunha eniek!‘ lautet übersetzt ‚Keine Ahnung, was ich gleich predigen soll, aber meine neue Krawatte ist der Burner, oder?‘ Ich bin total durch den Wind!“ …

Volkswagen bringt Golf Luther Edition auf den Markt!

Wolfsburg (tl) – Die Volkswagen Aktiengesellschaft ist nicht nur offizieller Partner des Veranstaltungsprogramms rund um das Reformationsjubiläum, sondern wird mit der „Golf Luther Edition“ auch den ersten frommen Kleinwagen mit Lasterfrühwarnsystem und Reformationsgetriebe auf den Markt bringen. TheoLeaks konnte den Kirchen-Flitzer, der laut Marketingchef Wolfgang Schaldung auf die evangelische Subkultur zugeschnitten ist, noch vor Verkaufsstart Probe fahren. Angenehm fällt direkt das breite Spektrum an serienmäßig verbauten Extras auf, welches sogar evangelikale Augen zum Leuchten bringen wird. Das sensorisch adaptive Lasterfrühwarnsystem mit partiell selbsttönenden Scheiben schützt den Fahrer vor geschlechtsspezifischen Reizen. So werden fromme Fahrer nicht mehr von Partnerin und Verkehr abgelenkt. Erst einmal auf der Straße bringt uns das Reformationsgetriebe für schnelleres Spalten ins Schwärmen. Die anfängliche Euphorie wird jedoch direkt vom Navigationsgerät gedämpft. In regelmäßigen Abständen ruft es die Insassen ungefragt zur Umkehr auf.  Auf Dauer nervig. Dagegen überzeugen die vorgeschlagenen Strecken auf Anhieb. Problemlos lotst das Navi gläubige Fahrerinnen und Fahrer dezent um ungeeignete Etablissements wie Kneipen, Kinos, Clubs und katholische Kirchen herum. Beim Blick nach oben fällt sofort das großzügige Panoramadach auf. Laut Seite 95 der Bedienungsanleitung soll es …

Verlag stellt sensationelle Gegen-Ausgabe zur Luther-Bibel vor!

Frankfurt (tl) – Es sollte ein Triumphzug der revidierten Lutherübersetzung werden. Doch dann schockierte am gestrigen letzten Tag der Frankfurter Buchmesse die linksliberale Deutsche Bibelkritikergesellschaft (DBKG) Besucher und Experten mit der Präsentation einer sensationellen Gegen-Ausgabe. Voller Stolz stellte der Leiter des Projektes Kai Nefundis die nach eigenen Angaben einzige wissenschaftlich korrekte Revision vor. Die revidierte revidierte Lutherbibel. Der Clou der kompakten 16-seitigen Bibelausgabe: Berücksichtigt wurden ausschließlich Texte, die nach gängiger Lehrmeinung der bibelkritischen Wissenschaft Tatsachenberichte darstellen und auch wirklich vom angegebenen Autor stammen. „Wir schreiben Geschichte neu!“ gibt sich Herr Nefundis euphorisch und spart nicht mit Kritik an der Ausgabe der Deutschen Bibelgesellschaft: „Herrn Kähler war ja wichtiger, dass die Leser die Weihnachtsgeschichte nicht neu auswendig lernen müssen, als dass man sich wissenschaftlich korrekt durch die Texte fummelt.“ Beeindruckend ist zudem die Ökobilanz der 16-seitigen Bibelausgabe. Die CO2-Belastung entspricht nicht mal 1% einer klassischen Bibelausgabe. „Zusätzlich reduziert sich die lästige morgendliche Bibellektüre auf ein erträgliches Maß. Hier ergeben sich völlig neue Möglichkeiten der Freizeitgestaltung!“ so Nefundis weiter. Ein von uns befragter Messebesucher ist jedenfalls begeistert: „Wieso soll …